RSV-Fußballcamp

Das Ferien-Fußballcamp von Ratingen 04/19 hat Tradition. Bereits 21-mal hat die Jugendabteilung von Ratingen 04/19 ein Fußballcamp für Kinder organisiert. In den letzten acht Jahren haben daran weit über 1.700 Kinder teilgenommen.

Die Ratinger Fußballcamps setzten auf moderne Trainingsmethodik und ein motivierendes Training. Somit steht das spielerische Erlernen aller Basistechniken und die Entwicklung von Spielintelligenz mittels verschiedenen interessanter Spielformen im Mittelpunkt. Kreativität und der Spaß am Spiel werden durch Wettkämpfe und freie Spiele gefördert.

Alle Spieler absolvieren das DFB-Fußballabzeichen und erhalten eine Urkunde mit Medaille. Das Camp wird abgerundet durch ein attraktives Turnier (Mini-Weltmeisterschaft). In der Mittagspause wird eine gesunde Mahlzeit gereicht und für ausreichend Getränke ist auch gesorgt.

Leistungen

  • Altersgerechtes Kleingruppentraining
  • Gesunde Vollverpflegung
  • Nike RSV-Trikots
  • Viel Spaß und Bewegung
  • Verschiedene RSV-Give-aways
  • Leitung Timo Bolte
  • Anmeldeformular

Ole Brand + Noah Jecksties

Niemand steht so für Kontinuität wie unser Torwart unserer U19 Simon Ole Brandt. Im Jahr 2008 begann er als Spieler in den Bambinis bei uns und hat seitdem ununterbrochen all unsere Jugendmannschaften durchlaufen. Unser Innenverteidiger in der U19 Noah Jecksties gilt als das aufstrebende Talent unseres Jugendbereiches. In der heutigen Zeit erlebt man es immer seltener, dass Spieler ihre ganze Zeit in einem Verein verbringen. "Ich hatte zu jeder Zeit alles was mir wichtig war: Genug Leute, die man kennt, Qualität in den Mannschaften, Spaß am Fußball und gute Trainer" erläutert Ole den Grund warum bisher für ihn noch kein Wechsel in Frage kam. Noah stieß im Jahr 2018 in der B-Jugend zu uns. "Ich bin damals in den Verein gekommen ohne jemanden zu kennen, aber wurde sofort super integriert. Der Erstkontakt erfolgte damals über Rolf Ratke. Perspektivisch wollte ich in der A-Jugend in der Niederrheinliga spielen und in den Senioren bestenfalls den Sprung in die erste Mannschaft schaffen. Ich bin sehr zufrieden mit meiner damaligen Entscheidung."

Mitteilung des Vereins zum Wiederbeginn des Trainingsbetriebs ab 08.03.2021

Ratingen, 06.03.2021

Liebe Mitglieder, Trainer, Eltern und Spieler, knapp vier Monate haben wir gemeinsam eine fußballfreie Zeit durchstehen müssen und lange war für die Sportvereine keine klare Perspektive für Öffnungen zu erkennen. Gemäß der ab Montag neu geltenden Coronaschutzverordnung des Landes NRW sind uns als Verein jetzt aber Türen geöffnet worden wieder mehr Möglichkeiten auszuschöpfen und vor Allem unseren Kindern eine Perspektive auf dem Weg zurück in den organisierten Sport zu geben. In § 9 (1) heißt es: "Der Freizeit- und Amateursportbetrieb auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen, Fitnessstudios, Schwimmbädern und ähnlichen Einrichtungen ist unzulässig. Ausgenommen von dem Verbot nach Satz 1 ist auf Sportanlagen unter freiem Himmel der Sport

1. von höchstens fünf Personen aus höchstens zwei verschiedenen Hausständen oder ausschließlich mit Personen des eigenen Hausstandes,

2. als Ausbildung im Einzelunterricht sowie

3. von Gruppen von höchstens zwanzig Kindern bis zum Alter von einschließlich 14 Jahren zuzüglich bis zu zwei Ausbildungs- oder Aufsichtspersonen."

Dementsprechend ist das Gruppentraining für unsere Mannschaften, bei denen die Kinder das 15. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, mit bis zu 20 Kindern in voller Kontaktform ab dem 08.03. unter Einhaltung des Hygienekonzepts wieder zulässig. Allen älteren Jugendmannschaften sowie Seniorenmannschaften bleibt bis mindestens zum 22.03. nur das Individualtraining übrig.

Auf jeder unserer vier Platzhälften dürfen sich dabei jedoch nicht mehr als 20 Personen aufhalten. Dementsprechend müssen wir Trainingszeiten entzerren bzw. zeitversetzt ansetzen. Der kleine Platz wird dabei zunächst nicht berücksichtigt. Er wird als Ausweichort freigehalten, falls im ursprünglichen Trainingsplan mehrere Mannschaften auf einer Platzhälfte eingeteilt sind und dient zudem zum Individualtraining.

Wir bitten darum, dass sich so wenig Eltern wie möglich während des Trainingsbetriebs auf der Anlage aufhalten. Auf der gesamten Anlage gilt die Maskenpflicht. Nicht nur beim Betreten der Anlage, sondern auch auf festen Sitz- und Stehplätzen darf die Maske nicht abgenommen werden!

U17

Unsere U15 spielt im sechsten Jahr in Folge überregional in der Niederrheinliga und auch unsere U19 ist jetzt innerhalb der letzten fünf Jahre zum vierten Mal dabei. Beide Mannschaften haben sich also in der Niederrheinliga etabliert und wir sind auf einem guten Weg, dass das auch zukünftig so bleiben wird. Unsere U17 hat in den letzten Spielzeiten zwar immer ganz oben in der Leistungsklasse mitgespielt, aber letztendlich jedes Mal den Qualifikationsplatz zur Niederrheinligaaufstiegsrunde knapp verpasst. Max Kaufmann, ein junger aufstrebender Trainer, der bei RW Oberhausen im Jugendbereich seine ersten Erfahrungen gesammelt hat und unsere U17 seit Sommer trainiert, erklärt warum es diesmal gelingt und erzählt davon wie er sich bisher bei Ratingen 04/19 eingelebt hat.

Wie ist dein erster Eindruck von unserem Verein und bist du gut angekommen?
"Ich habe einen sehr guten Eindruck. Nicht nur was die Atmosphäre im Verein angeht, sondern auch wie er geführt wird und wie gut er strukturiert ist. Der Verein legt sehr viel Wert auf Ausbildungsfußball und darauf junge Spieler weiterzuentwickeln. Die Bedingungen dazu sind super und man arbeitet hier sehr transparent und auf einer professionellen Ebene, was mir von Anfang an wichtig war."

Torsten Rogmann

Torsten Rogmann blickt auf eine lange eigene Vergangenheit bei Ratingen 04/19 zurück. Heute möchten wir euch einen Einblick über seine Arbeit als Trainer unserer E3-Jugend und als E-Jugendkoordinator in unserem Verein geben. "Es ist immer noch wie ein Deja vu für mich. Ich habe es alles schonmal miterlebt, nur aus der anderen Perspektive... Doch der Reihe nach...

Auf dem Sportplatz auf der Aue begann alles für mich. Dort bestritt Ratingen 04/19 damals seine Spiele und dort trug ich zum ersten Mal das gelbe Trikot. In der E-Jugend startete ich als Torwart und durchlief die Jugendmannschaften bis zur ersten Mannschaft. Eine lange Zeit habe ich die Entwicklung von Ratingen 04/19 nur aus der Ferne betrachtet, doch als ich sah, dass mein zweiter Sohn Luca nur mit dem Ball spielen wollte, erinnerte ich mich an mich und meine Jugend. Als Vater beobachtete ich das Training und merkte, dass hier jede Unterstützung hilfreich ist. Also übernahm ich zunächst das Torwarttraining. Letztendlich betreue ich nun unsere derzeitige E3 und kenne fast alle Jungs seit den Bambinis.

Die U19 nach ihrem Aufstieg in die NRL

Die U 19-Fußballer des Klubs steigen in die Niederrheinliga auf – und einige Talente schaffen es vielleicht bis ins Oberliga-Team. Natürlich ist für jeden Fußballverein die erste Mannschaft das Aushängeschild. Nicht anders ist es beim Klub Ratingen 04/19, der derzeit in der Oberliga eine gute Rolle spielt. Zu einem gut geführten Verein ist aber auch der Unterbau von großer Bedeutung. Und diesbezüglich hat der Ratinger Traditionsverein einiges zu bieten.

Da wäre die zweite Mannschaft zu nennen, die in der Bezirksliga oben mitspielt. Genauso wichtig ist aber eine gute Jugendarbeit. Das sieht auch der Vorsitzende Jens Stieghorst so und wird nicht müde, ständig auf diesen Teil des Vereins lobend hinzuweisen. „Wenn man nicht immer viel Geld für alternde Stars ausgeben will, dann kann die Alternative nur eine gute Jugend sein“, sagt Stieghorst und ergänzt: „Allein wenn man sich unseren derzeitigen Kader der ersten Mannschaft ansieht, wird deutlich, wie wichtig gute Jugendarbeit ist. Mehr als die halbe Mannschaft kommt aus unserer Jugend.“